Tamara im Stresstest

Da mich vereinzelt verwunderte Interessenten gefragt haben, ob die Motorhalter des Tamara-Rahmens nicht zu filigran wären, habe ich heute überlegt, wie ich sie am besten unter realistischen Bedingungen einem Härtetest unterziehen kann.

Wer jemals einen im Flug gebrochenen Propeller erlebt hat, kann mit Sicherheit bestätigen, dass jede andere im Flug auftretende Kraft angesichts einer solchen Unwucht lächerlich gering wirkt. Also habe ich mich nach einer Möglichkeit für maximale Unwucht umgesehen.



Der größte Propeller aus meinem Vorrat war ein Smartprop mit satten 15,7 Zoll. Ich habe ihn mit einem Smartdrones 650KV Motor auf einem ganz normalen Tamara Flat Octo mit 88cm Spannweite montiert und den Rahmen fest auf einer Metallplatte vergurtet. Damit kann ich neben der Unwucht auch noch auf den maximalen Schub beschleunigen, den ein solcher Prop noch her gibt.

Dieser Test ist eigentlich schon übertrieben und unrealistisch, da man einen solchen Propeller wohl kaum auf einen Rahmen mit so hoher Spannweite montieren würde, sondern eher auf einen X8 mit geringer Spannweite. Zudem dürfte ein solcher laminierter CF-Propeller im normalen Betrieb eigentlich nie brechen und wenn doch, würde wohl keiner mehr ensthaft daran denken, den Gasknüppel bis zum Anschlag hoch zu drücken.

Fazit nach 5 Minuten Spielerei mit dem Gasknüppel: Der Motorhalter ist nicht kleinzukriegen und nicht ist verschoben oder hat sich gar gelöst. Lediglich die Lager des Smartdrones Motors klingen nicht mehr ganz so gut, wie vor dem Test. Mal schauen, was mir als nächstes einfällt. Wenn jemand eine gute Idee hat, immer her damit. ;-)

Von Tilman Pietzsch am 12. Februar 2013, 00:59 Uhr veröffentlicht | 13747 mal gelesen
Themen: Mechanik | Multicopter

Kommentar schreiben


Kommentare

Kommentar von Daniel (rc-quadrocopter.de) am 25. März 2013, 00:37 Uhr:

Sind die Props und der Frame mittlerweile schon in einigen Shops verfügbar? Ich stelle gerade einen größeren Artikel rund um Carbonteile zusammen und dachte da direkt an diesen Post hier :) VG Daniel

Antwort von Tilman am 25. März 2013, 11:05 Uhr:

Hallo Daniel,

Du findest rechts im Post-it Bezugsquellen. Momentan ist die Tamara-Serie aber noch über mich direkt zu beziehen. Der hier eingesetzte Propeller ist von Smartdrones.

Kommentar von Roger am 16. Februar 2013, 18:27 Uhr:

Hi tilman,
Ich verfolge deine bauberichte schon längere zeit, ich habe grössten respeckt von
Deinem wissen und können!
Ich habe eine frage, die vermutlich nicht hier her gehört, ich wusste aber nicht wohin.
Ich hätte gerne deine meinung zu carbon core rahmen, ich finde im netz leider extrem wenig darüber. Genau gesagt der y6 oder der x8 hier der link http://shop.carboncore.co.uk/epages/es140672.sf/en_GB/?ObjectPath=/Shops/es140672/Categories/Multicopters
Am liebsten würde ich dazu die neuen t-motor navigator serie nehmen mit naza gps oder wokong. Kannst du mir deine meinung dazu sagen? Würde mich über eine kurze antwort freuen. Wenn du lust hast, könnte ich dir als bezahlung herrliche schweizer "schoggi" schicken, was meinst du:-)
Gruss aus der ch roger

Antwort von Tilman am 16. Februar 2013, 23:17 Uhr:

Hallo Roger,

da ich die Rahmen noch nicht in den Fingern hatte, kann ich Dir nichts dazu sagen. Die weiteren Komponenten sind qualitativ okay.

Antwort von Roger am 25. Februar 2013, 23:44 Uhr:

Hi Tilman,
So, ich habe mir nun den y6 von carboncore gekauft, ich kann nur sagen wow, das ist echt der beste rahmen den ich je in dieser preiklasse gesehen habe, da hättest sogar du vermutlich freude dran. Gruss roger

Antwort von Tilman am 04. März 2013, 19:05 Uhr:

Na dann viel Spaß ;-)

Kommentar von roosevelt-franklin am 13. Februar 2013, 21:56 Uhr:

Hi Tilman

Du machst ja Sachen....:-)
Neue Ideen ?- klar, die Rachel mal mit Fullspeed durch den alten Elbtunnel jagen- Sounderlebnis pur !!!

Antwort von Tilman am 14. Februar 2013, 11:02 Uhr:

Haha! Bestimmt sehr spannend. :-)

Hier ging es mir jedoch eher um weitere Möglichkeiten, die Belastungsfähigkeit der Tamara-Serie bis zur Grenze zu dokumentieren.

Kommentar von Uwe Granzow (www.uwegranzow.de) am 13. Februar 2013, 18:30 Uhr:

Rock solid - made by Tilman! .-) Danke für den Test und das Onlinestellen!

Kommentar von Roger am 12. Februar 2013, 16:53 Uhr:

Servus Tilman

Deine Test´s/Vorschläge und Bauberichte sind ein HAMMER

muss immer wieder deine Seite ansteuern ob was neues drauf is *G*

Bin gleich irr wie du nur habe ich einen schmälern Geldbeutel !!

PS könntest mal bei der Gelegenheit die suppo Motoren an die grenzen treiben
lese immer wieder von defekten Lager oder die welle is zu weich

bzw persönlich würde es mich interessieren ob die noch mehr aushalten (11" 12")

mfg Roger

nur weiter so und hoffe du machst so brav weiter

Antwort von Tilman am 12. Februar 2013, 18:28 Uhr:

Solche Tests machen in meinen Augen keinen Sinn. Wellen und Lager können bei Abstürzen immer kaputt gehen, auch bei hochwertigen Motoren. Im normalen Flugbetrieb waren die Suppo, die ich getestet habe, völlig okay.

Bei der Größe des Props geht es nicht um "aushalten", sondern um ein brauchbares Leistungsbild. Ich habe die Motoren getestet und beim A2212/13 ist der Wirkungsgrad schon mit einem 10-Zöller deutlich geringer, als mit einem 9-Zöller: http://www.microcopters.de/artikel/multicopter-motoren-im-test#sa2212-13. Größere Props können also nur ein schlechteres Ergebnis bringen.

Antwort von Roger am 13. Februar 2013, 23:32 Uhr:

Servus so weiß nett wo Ichs reinschreiben kann bzw. wo es rein passt

habe eine hexa mit diesen sogenannten suppo`S

bei 6 Stück sind das ca 5,4kg Schub sagen wir mal so

habe jetzt 2x3s mit 5000

dann komme ich auf ein abfluggewicht von 2,7-2,8kg
das heißt i flieg die Motoren ziemlich am Limit

kannst du mir Motor empfehlen die billig und gut sind
bzw. platz hätte ich bis 14" Ecs 30A

im Netz find ich nicht so richtig und in den Foren diskutieren sie nur blöd rum

hoffe du kannst mir was empfehlen und helfen

Antwort von Tilman am 14. Februar 2013, 11:05 Uhr:

Sorry, solche Empfehlungen kann ich nicht blind aussprechen. Dafür sind Foren wirklich geeigneter, da Du dort auch Fotos des Copters einstellen kannst, um den es geht.

Kommentar von teramax am 12. Februar 2013, 15:33 Uhr:

:-) ich bin begeistert, das wird vielen Zweiflern den Wind aus den Segeln nehmen.

Antwort von Tilman am 12. Februar 2013, 18:23 Uhr:

Davon können wir wohl ausgehen ;-)

Damit war's das aber noch nicht. Ich hab da aber noch so ein, zwei dumme Ideen im Hinterkopf. :-)

Kommentar von nero am 12. Februar 2013, 11:21 Uhr:

Wo kann man denn den Rahmen erwerben?
Sieht ja gut aus. Den normalen Schellen traue ich nicht wirklich...

Antwort von Tilman am 12. Februar 2013, 13:52 Uhr:

Die Rahmen werden in Deutschland vermutlich im Laufe des Frühjahrs über emcotec.de und globe-flight.de erhältlich sein. Bis dahin kriegt man sie direkt bei mir.


Neuen Kommentar schreiben

oder zum Antworten oben auf das Symbol hinter einem Kommentar klicken