Alu-Blatthalter für den Blade mSR

Wer es leid ist, ständig defekte Blatthalter am mSR zu kleben oder ersetzen, dem bleibt nur die Umrüstung auf Alu-Blatthalter. Leider sind die MicroHeli Tuning-Teile nicht unbedingt für ihre überragende Qualität bekannt.

Eine Alternative ist die Verwendung der Alu-Blatthalter vom Walkera 4#3b. Allerdings müssen dafür ein paar leichte Modifikationen vorgenommen werden. Doch da ich nicht davon ausgehe, dass diese Blatthalter in nächster Zeit schon wieder ersetzt werden müssen, ist es den Arbeitseinsatz in meinen Augen wert.

Da die Blattlagerwelle vom mSR etwas stärker und länger ist, als die des 4#3b, muss die Bohrung für die Blattlagerwelle auf 1,2mm aufgebohrt werden. Und zwar ganz durch bis in die Blatthalterflügel. Die Welle des mSR ist genau 1,16mm stark, doch scheint sie an den Enden zumindest bei meinen Exemplaren ein klein wenig gestaucht zu sein. Wenn man nach dem Aufbohren die Welle jedoch ein paar Mal im Blatthalter hin- und herschiebt, wird sie nach kurzer Zeit flüssig in der Bohrung gleiten.

Als nächstes müssen die Kugelköpfe an dem Walkera-Blatthalter ersetzt werden. Wer keine weiteren Walkera-Ersatzteile besitzt, kann sich die Kugelköpfe aus dem Blatthalter des mSR rausschneiden und in den Alu-Blatthalter einkleben. Dabei ist darauf zu achten, dass die Kugelköpfe nicht einfach an der Wurzel abgeschnitten werden, sondern aus dem Blatthalter ausgeschnitten werden, so dass der Schaft so lang wie möglich ist.

Wer hingegen einen 4G3, 4G6 oder einen anderen CP-Microheli von Walkera besitzt, nimmt sich zwei Kugelköpfe von den Servohebeln. Diese haben den gleichen Durchmesser, wie die mSR-Kugelköpfe und lassen sich praktischer Weise einfach einschrauben.

Achtung: Die originalen Kugelköpfe sind in den Walkera-Blatthaltern in der Regel übel mit Schraubensicherung festgeklebt. Sie sollten unbedingt heiß gemacht werden, bevor man sie heraus schraubt, da sie sonst mit hoher Wahrscheinlichkeit abreißen werden.

Im nächsten Schritt muss das Rotorkopf-Zentralstück des mSR noch ein wenig schmaler gemacht werden, und zwar auf genau 6,8mm. Am besten legt man das Zentralstück flach auf einen Bogen feines Nass-Schleifpapier (ich habe 800er Korn genommen) und zieht es von jeder Seite ein paar Mal gleichmäßig drüber. Zwischendurch sollte man immer wieder mal messen, damit das Zentralstück nicht am Ende zu schmal wird.

Da nun auch die Bohrungen für die Dämpfungsgummis der Blattlagerwelle nicht mehr tief genug sind, müssen diese noch mit einem 2,5mm-Bohrer etwas vertieft werden, so dass die Gummis bündig mit der Oberfläche abschließen. Anschließend kann der Kopf montiert und auf Leichtgängigkeit geprüft werden.

Ein weiterer Vorteil ist übrigens, dass mit dieser Modifikation die verflucht winzigen U-Scheiben aus Messing auf der Blattlagerwelle entfallen. Wer früher durch Blatthalter-Bruch jedes Mal auch gleich eine neue Blattlagerwelle kaufen musste, weil die Messingscheiben verloren gegangen sind, kann nun seine ganzen Altbestände an Blattlagerwellen aufbrauchen.

Von Tilman Pietzsch am 04. Februar 2011, 16:00 Uhr veröffentlicht | 22435 mal gelesen
Themen: Helicopter | Mechanik | Walkera

Kommentar schreiben


Kommentare

Kommentar von Fetzen am 09. Mai 2011, 13:15 Uhr:

Hallo,
möchte mir die Blatthalter auch zulgen, auf der Suche nach passenden Kugelköpfen bin ich auf HM-4G6-Z-09 Alu gestoßen und frage mich ob die evtl. auch passen würden, habe leider keinen Walkera um das zu überprüfen.
mfG

Antwort von Tilman am 09. Mai 2011, 18:15 Uhr:

Nein, die beiden einzigen Quellen habe ich ja in dem Kommentar etwas weiter unten erwähnt. Alle anderen Kugelköpfe von Walkera Microhelis passen nicht.

Kommentar von walter odim am 09. April 2011, 00:48 Uhr:

meinst du diese hier:

https://trendtraders.de/Paddelfuehrungskugel_detail_1386.html

#??

Antwort von Tilman am 09. April 2011, 03:40 Uhr:

Nein, das sind leider kleinere Kugelköpfe. Walkera hat zwei verschiedene Größen, von denen wir die größere Sorte brauchen. Die findet jedoch ausschließlich an den Servohebeln und am Heckumlenkhebel Verwendung. Leider gibt es die Kugelköpfe meines Wissens nach nur im Servo-Set (HM-4G6-Z-33) oder mit dem Heckumlenkhebel (HM-4G6-Z-26).

Antwort von jahcoustix am 09. April 2011, 18:15 Uhr:

alles klar, danke. habe nun die richtigen gefunden. eine frage noch: meinst du, ich kann die bohrung auch 1,5mm dick machen? Habe leider keinen kleineren Bohrer.

wirklich ne super sache deine anleitung hier! danke nochmal! diesen blatthalter hat sicher nicht jeder an seinem msr ;)

Antwort von Tilman am 09. April 2011, 18:46 Uhr:

1,5mm halte ich für kritisch. Bei den Plastikblatthaltern merkt man schon mit zunehmendem Verschleiß der Bohrungen, dss der Heli anfängt, zu wobbeln. Ich würde lieber einen passenden Bohrer besorgen, bevor Du die teuren Alu-Blatthalter ruinierst.

Antwort von jahcoustix am 10. April 2011, 01:31 Uhr:

alles klar, vielen dank!

Kommentar von Marcel (http:/www.wamt-modellbau.tk) am 23. Februar 2011, 21:14 Uhr:

Hallo,

habe nun deinen Umbau nachgebaut. Leider hatte ich ein kleines Problem mit den Kugelköpfen, die kann man nicht einzeln kaufen, doch zum Glück hatte ich einen sozialen Modellbau Dealer (rcnow) der mir die gab.
Der MSR fliegt nun absolut stabil aber trotzdem lassen sich mit Ihm die wildesten Manöver ausüben. Und das beste des ganzen Umbau die Blatthalter halten:).

Gruß
Marcel

Kommentar von Marcel am 13. Februar 2011, 19:25 Uhr:

Hallo,

kannst du mir verraten welche Kugelköpfe ich für diesen Umbau benötige?

MFG
Marcel

Antwort von Tilman am 13. Februar 2011, 19:31 Uhr:

Hallo Marcel,

benötigt werden zwei große Kugelköpfe, wie sie z.B. bei allen kleinen Walkeras (4G3, 4G6, V120D02) an den Servoarmen dran sind.


Neuen Kommentar schreiben

oder zum Antworten oben auf das Symbol hinter einem Kommentar klicken